Ausland? Aber Inklusiv! Wie du das Abenteuer Auslandssemester mit einer psychischen Erkrankung meistern kannst. Ein Artikel unserer Autorin Lou. Daneben ein Reisepass mit dem #LocatingYourSoul Logo, ein Koffer und im Hintergrund Passstempel.

AUSLAND? ABER INKLUSIV!

Mehr als 130.000 deutsche Studierende zieht es jährlich ins Ausland. Studierende mit einer psychischen (Vor)erkrankung stehen bei der Realisierung dieses Traums allerdings vor besonderen Hürden. So sind sie mit zahlreichen Fragen konfrontiert, auf die sich nicht so einfach Antworten finden lassen: Wo finde ich eine*n Therapeut*in für die Zeit im Ausland? In welchem Land sind meine Medikamente erhältlich? Und wie finanziere ich möglicherweise zusätzlich anfallende Kosten?
Dieser Artikel zeigt Möglichkeiten auf, wie das Abenteuer Auslandssemester mit einer psychischen Erkrankung gemeistert werden kann.

Beitragsbild Statements Sprechblasen

Statements zu Veränderung

Wir haben im Rahmen unseres Themas »Veränderung« verschiedene Personen – Betroffene, Angehörige, Expert*innen – gefragt, was sich im Umgang mit psychischen Erkrankungen dringend in der Gesellschaft verändern muss. Das sagt Prof. Dr. med. Uwe Gonther, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie & Ärztlicher Direktor AMEOS Klinikum Bremen: »(…) Nicht „die Gesellschaft“ muss abstrakt geändert werden, sondern …

Statements zu Veränderung Weiterlesen »

Sterben ist Fallenlassen

Sterben ist fallenlassen. Von einer Welt in die nächste. In Frieden. Loslassen.

Veränderung – Wie der Verlust meines geliebten Menschen mein Leben gerade verändert. Die frustrierte Kurzfassung eines Buches, das ich nie geschrieben habe. Dort am Horizont geht sie entlang. Barfuß durch den Sand. Wind in ihren Haaren. Sie läuft. Weit. Und ihr Bild wird immer kleiner. Bis sie sich langsam auflöst. Doch bevor sie verschwand, sagte …

Sterben ist fallenlassen. Von einer Welt in die nächste. In Frieden. Loslassen. Weiterlesen »

Baustellenballade- Eine lärmende Metapher Teil 2

Retrospektiv gesehen kann Veränderung in all ihren schillernden Farben betrachtet und
bewundert werden. Doch inmitten eines Veränderungsprozess schaut die Welt oft
trostloser und chaotischer aus. Ihr wollt wissen, wie es weitergeht auf der Baustelle, die
sich Leben nennt? Und erfreut euch an der lärmenden Gesellschaft von Baufahrzeugen und
deren quietschenden Eigenheiten, während sie lautstark Veränderungen ankündigen?

Baustellenballade – Eine lärmende Metapher Teil 1

Versteht ihr eine Baustelle als strukturierten und idyllischen Ort? Auf den ersten Blick vielleicht nicht, doch beherbergt so eine Baustelle, neben Lärm und Dreck auch unfassbar viel Potenzial. «Der Krach um mich herum erscheint mir ein passendes Sinnbild für meine innere Aufruhr zu sein.»

Buch-Rezension: „Tür auf – Paul geht zur Psychotherapie“

„Psychotherapie ist wie eine Entdeckungsreise.“ – Das Bilderbuch Tür auf – Paul geht zur Psychotherapie von Tobias Ley und Suse Schweizer widmet sich einer ganz besonderen Aufgabe: Kindern und Jugendlichen zu vermitteln, was eine Psychotherapie ist. Diese bis dato bestehende Lücke auf dem Buchmarkt kann Tür auf füllen, wenn auch nicht ganz passgenau. Das Buch …

Buch-Rezension: „Tür auf – Paul geht zur Psychotherapie“ Weiterlesen »

Das Buch "Paare mit Paketen"

Buch-Rezension: Paare mit Paketen – Psychische Erkrankungen gemeinsam meistern

„Paare mit Paketen – Psychische Erkrankungen gemeinsam meistern“ ist im Jahr 2021 vom BALANCE Buch + Medien Verlag herausgegeben worden. Die Autorin Karen-Susan Fessel berichtet auf 160 Seiten von elf Paaren, die ihre Lebens-, Alltags- und Beziehungsgestaltung unter dem Einfluss einer oder mehreren psychischen Erkrankungen bewältigen.

Beziehung im Zwangskontext – und warum sie in Forensik und Familie gar nicht so unterschiedlich ist

Eine Beziehung aufbauen im Zwangskontext – wie soll das gehen? Noch dazu zu einem Menschen, der offiziell verurteilt wurde, der eine Straftat begangen hat. Der vor allem gerade nicht freiwillig vor einem sitzt und sich die Begegnung nicht im klassischen Sinne ausgesucht, wenn doch herbeigeführt hat. Ein Beitrag aus Sicht einer Mitarbeiterin.